Wichtig zu wissen!

Kategorie: Wichtig zu wissen!

2019
15. Jan.

Unabhängige Rentenberatung - Neues in 2019

Die Zeit steht nicht still und Veränderungen des täglichen Lebens machen an der Rente nicht halt.
Auch zum Jahresbeginn 2019 gab es Gesetzesänderungen und Neuregelungen sowohl in der gesetzlichen Rente als auch in der betrieblichen Altersversorgung. Betroffen davon sind nicht nur künftige Rentenanwärter.
Die Änderungen haben teilweise auch Auswirkungen bei Rentenbeziehern.

Für die meisten Arbeitgeber wird seit dem 01.01.2019 die Umsetzung des Betriebsrentenstärkungsgesetzes in die praktische Umsetzung gehen.
Arbeitgeberzuschüsse sind verpflichtend für Neuverträge der betrieblichen Altersversorgung, für Bestandsverträge hat der Gesetzgeber eine „Schonfrist“ bis 2022 eingeräumt.
Lesen Sie in den nachfolgenden Abschnitten mehr zu diesen Themen:

  • Ausweitung der Mütterrente
  • Verbesserte Absicherung der gesetzlichen Erwerbsminderungsrenten
  • Stufenweise Anhebung der Altersgrenzen zu gesetzlichen Renten
  • Anhebung der Beitragsbemessungsgrenze – Auswirkungen auf gesetzliche und betriebliche Renten
  • Verpflichtender Arbeitgeberzuschuss zur betrieblichen Altersversorgung
  • Selbständige – Höhere Vorsorgezahlungen steuerlich absetzba

Newsletter: Neues in 2019 zur gesetzlichen und betrieblichen Rente (PDF)